St. Martin

Am 10. November fand unsere St. Martinsfeier statt.

Die Kinder aus der Kita St. Albert trafen sich mit ihren Eltern, Geschwister, Großeltern und Jedem, der Lust hatte auf der Wendeplatte neben dem Stadtteilplatz in Offenhausen.

Viele bunte Laternen strahlten in der Dunkelheit und wir sangen gemeinsam Laternenlieder.

Da kam auch endlich Martin auf seinem weißen Pferd angeritten.

Er teilte seinen roten Mantel mit dem Schwert und gab eine Hälfte dem armen Bettler.

Anschließend ging es mit unserem Martinsumzug los. Martin ritt auf seinem Pferd voraus. Wir liefen eine Runde mit unseren Laternen durch den Ort und kamen schließlich wieder zum Stadtteilplatz. Hier durften die Kinder sogar das Pferd streicheln.

In der Kirche sangen wir gemeinsam das Lied „Da berühren sich Himmel und Erde“ und wurden mit der Querflöte musikalisch begleitet.

Nun ging es mit der Geschichte weiter. Martin rannte in die Kirche. Er hatte Angst und wollte nicht gefunden werden. Deshalb versteckte er sich im Gänsestall. Das laute Geschnatter der Gänse verriet ihn und er konnte gefunden werden. Er wurde zum Bischoff ernannt und hieß nun St. Martin.

Zum Schluss haben wir alle 7 Strophen von dem Lied „St. Martin“ gesungen!

 

Anschließend gab es noch leckeren selbstgemachten Kinderpunsch, Glühwein, Putenwienerle im Semmel und Lebkuchen.

 

Es war ein schönes Fest mit vielen leuchtenden Laternen.

Figurentheater Topolino

Am 4.10 fand bei uns im Pfarrsaal das Figurentheater Topolino mit der Geschichte „Der Räuber Hotzenplotz“ statt.

Voller Aufregung saßen die Kinder auf Stühlen und Teppichen und warteten ganz gespannt, dass es los geht. Da ging auch schon das Licht aus mit einer fröhlichen Musik startete das Theaterstück, das von zwei Darstellern gespielt wurde. Zum Schluss gab es von Klein und Groß einen großen Applaus.

Wir möchten uns auch nochmal ganz herzlich bei der Sparkasse in Offenhausen bedanken, die die Kosten in Höhe von 440.-€  übernommen haben!!! 🙂

Jolinchen auf Seereise

Am 17. Oktober fand der erste Ausflug für unsere Vorschulkinder statt. Mit Bus und Bahn ging es gleich morgens los nach Günzburg. Dort wurde die Geschichte „Jolinchen auf Seereise“ von zwei Puppenschauspielern erzählt. Da wir in der KiTa wöchtentlich das Jolinchen zu besuchen haben, das uns Vieles über die gesunde Ernährung erzählt, war Jolinchen den Kindern kein Unbekannter. Voller Begeisterung schauten die Kinder dem Theaterstück zu.

Mit dem Zug ging es dann wieder zurück. Pünktlich um 12.30 Uhr mit einem Luftballon in der Hand kamen die Vorschulkinder erschöpft aber glücklich im Kindergarten an.

« Ältere Einträge