Autoren Archive: Daniela Gallbronner

St. Nikolaus besuchte uns

Am 5. Dezember besuchte der Nikolaus auch die Kinder in der St. Albert Kita. Da der Nikolaus in diesem Jahr soooo viel zu tun hatte besuchte er uns schon einen Tag früher. Schon einige Tage zuvor brachte jedes Kind einen Socken von zu Hause mit. An einer lange Schnurr wurde jede Socke aufgehangen. Doch als die Kinder am 5. Dezember in den Kindergarten kamen waren plötzlich alle Socken weg. OHJE wer hat die ganzen Socken wohl weg genommen? Einige Kinder konnten es sich schon decken „Das war der Nikolaus“ riefen sie freudig.

Und tatsächlich kam der Nikolaus an diesem Tag in jede Gruppe. An seinem Bischofstab, der Mitra, dem langen weißen Bart, dem goldenen Buch und an dem roten Mantel konnte man ihn gleich erkennen. Jedes Kind bekam vom Nikolaus seinen Socken mit gefüllten Leckereien zurück. Da war eine Schokoladen Nikolaus drinnen und eine Mandarine. Zum Schluss haben die Kinder dem Nikolaus noch etwas vor getragen z.B. ein Lied oder ein Fingerspiel. Da freute sich der Nikolaus sehr.

St. Martinsfeier

Am 11. November fand unsere St. Martinsfeier statt. Dieses Jahr hat jeder Gruppe passend zum Gruppenname seine Laterne gestaltet. Es gab Eulen, Spatzen, Raupen, Mäuse und Grashüpfer Laternen.

Der 1. Teil der Martinsfeier fand draußen auf der Wendeplatte statt. Dort wurde gezeigt wie St. Martin dem armen Bettler geholfen hat. Dann ging es mit dem Martinsumzug weiter. Wir legten einen Zwischenstopp ein um gemeinsam die St. Martinslieder zu singen.Der 2. Teil der Feier fand in der Kirche statt, den unser neuer Pfarrer Herr Klein übernahm. Hier wurde gezeigt wie Martin sich im Gänsestall versteckt hatte und wie er zum Bischoff ernannt wurde.

Zum Schluss wurde in gemütlicher Runde Punsch und Glühwein getrunken. Mit einer leckeren Leberkäsesemmel, Brezel oder Lebkuchen konnte man sich stärken.

Ein großer Dank geht an die Offenhausener Feuerwehr die die Straßen für unseren Martinsumzugs gesperrt haben. Und an unsere Elternbeirat der uns beim Verkauf und beim Organisatorischen unterstützt hat. 🙂

Abschiedsparty der Vorschulkinder

Am 19.7 war es dann schließlich so weit! Die Vorschulkinder haben sich bepackt mit Schultüte und Schulranzen zusammen mit ihren Eltern zu einem Wortgottesdienst in der Kirche getroffen. „Wir feiern heut ein Fest und kommern hier zusammen!“ Anschließend wurden die Eltern nach Hause geschickt und wir konnten in unserem Garten so richtig loslegen: Jedes Kind durfte ein eigenes T-Shirt bemalen, Würstchen und Stockbrot grillen. Wir haben viele Spiele gespielt, bis es schließlich schon dunkler wurde. Aber Oh NEIN! Der Zauberer „Sieh-Mich-Nicht“ hatte die Vorschulgeschenke geklaut! Was sollten wir nur tun? Zum Glück haben wir in der Nachbarschaft eine alte Dame getroffen! Der Zauberer hatte ihr auch schon öfter etwas geklaut. Deshalb hatte sie immer einen Zaubertrank dabei. Die Dame war zwar etwas verwirrt, hat uns aber sehr geholfen. Die alte Dame hat uns auch verraten, dass der Zaueberer eigentlich Angst vor Kindern hat! Gestärkt vom Zaubertrank machten wir uns auf den Weg und konnten den Zauberer überlisten!Schnell. Und siehe da er hatte die Geschenke im Kindergarten versteckt! Als schließlich die Eltern zum Abholen kamen, hat jedes Kind einen richtigen Pokal bekommen: „KITA geschafft!“

Vorschulausflug 2019

Am Mittwoch den 17. Juli war es auch schon so weit: Der letzte große Ausflug der Vorschulkinder fand statt! Wir trafen uns gleich beim Busbahnhof in Neu-Ulm und die Kinder waren sehr gespannt, wo es denn eigentlich hin gehen würde! Wir fuhren mit dem Bus nach Schwaighofen. Dort wartete die erste große Herausforderung für einige Vorschulkinder, denn wir mussten über ein Stoppelfeld laufen. Füße hoch! Wir kamen an einen Bauernhof und wurden dort sehr herzlich empfangen. Nach unserem Frühstück ging es auch endlich los. Wir haben viel über verschiedene Getreide gelernt und durften uns dann die verschiedenen Kuhställe anschauen. Wir haben ganz fleißig beim Füttern geholfen, ein Huhn  und die Kälbchen gestreichelt. Von dem Melkroboter waren auch die Erwachsenen sehr fasziniert. Die Kinder konnten auf einen hohen Mähdrescher klettern oder auf den grünen Traktor. Zum Abschluss haben wir uns angeschaut, was man alles für Produkte aus Kuhmilch machen kann. Und das Beste: Wir durften alles probieren, sogar ein leckeres Milcheis.

Unser Ausflug war aber noch lange nicht vorbei! Gemeinsam wanderten wir zum Reptilienzoo. Schildkröten, Schlangen, Spinnen, Echsen, hier gab es viel zu entdecken. Wer sehr mutig war konnte sogar selbst eine Königspython halten.

Zauberer Larry war bei uns

Am 11. Juli war es endlich soweit der Zauberer Larry besuchte uns im Kindergarten. Die Kinder waren schon ganz ungeduldig und konnten es gar nicht abwarten, seine Show zu sehen. Pünktlich um 10 Uhr ging es in der Turnhalle los. Mit einem lauten „HALLO“ begrüßten die Kinder den Zauberer.

Der Zauberer hatte seinen siebirischen Pelzfreund Charly dabei. Charly ärgert Larry gerne. Das Charly aber „nur“ ein Stofftier war, ging an den Kindern ganz vorbei. So toll konnte Larry mit Charly die Bewegungen machen, so dass er richtig lebendig aussah.

Dann ging es mit den Zauberstücken los. Den Zauberstab in eine andere Farbe zaubern oder ein Ausmalbild zu einem angemalten Bild verzaubern… ja das alles konnte nur Larry. Auch die Kinder bezog er immer wieder mit ein, die mit viel Begeisterung mitmachten.

Außer seinen Pelzfreund Charly hatte Larry noch seinen Freund Ferdinand dabei. Ferdinand war ein lustiger bunter Vogel, der gerne Larry ärgert.

g

Zum Schluss gab es noch für jedes Kind ein Bonbon aber OH NEIN alle Bonbons waren weg. Charly hat sie tatsächlich alle gegessen. Doch zum Glück ist ja Larry da. Mit Hilfe eines Kindes, den Spezial Zutaten und etwas Zaubermagie konnte er wieder eine volle Schüssel Bonbons her zaubern. Da war die Freude bei den Kindern natürlich groß.

Nicht nur die Kinder fanden die Show einfach nur Zauberhaft 🙂

« Ältere Einträge